Entspannung mit Laufen

Auf meiner Homepage und den verschiedenen Unterseiten wird man immer wieder feststellen, dass es recht häufig um das Thema „Stress“ geht, welcher einen wesentlichen Teil dazu beiträgt, das Hunde in „komische“ Verhaltensmuster fallen oder gar krank werden – sowohl physisch als auch psychisch. Und dabei ist es unwichtig, ob wir den Stress als positiv oder negativ bewerten.

Viele Dinge kann man als Hundehalter tun, um den Stress für den Hund in einem gesunden Rahmen zu halten, ohne gleich das Riesen-Anti-Stress-Trainingsprogramm vollziehen zu müssen. In dem Artikel „Was jeder Hund wirklich braucht“ können Sie gern nachlesen, worauf es ankommt, wenn Sie mit einem Hund zusammenleben.

Man kann auch mit gezielten Maßnahmen den Stressabbau unterstützen. Hierzu eignen sich besonders sportliche Betätigungen. Sowohl beim Menschen als auch bei Hunden ist festgestellt worden, dass Sport auf NIEDRIGEM Intensitätsniveau und in geringem/angemessenem Maße stressabbauende Wirkung hat, in dem man dadurch den Stresshormonspiegel positiv beeinflusst. Auch hier ein kleiner Blick in die Wildnis:

Wenn man den Urvater des Hundes, den Wolf, bei seinen Aktivitäten beobachtet, wird man feststellen, dass er zuvorderst TRABEND – also recht langsam – unterwegs ist. Kurze Sprints sind nur für wenige Momente bei der Jagd, bei Angriffen oder Vertreibung von Konkurrenten (was sehr selten vorkommt) oder bei Flucht aus einer Gefahrensituation zu erkennen.

Was man festhalten kann, ist, dass freilebende Caniden nur sehr, sehr SELTEN „flott“ unterwegs sind, sondern es geht eher GEMÄCHLICH zu. Sie würden nicht auf die Idee kommen, neben einem Fahrrad her zu rennen oder irgendwelche Gegenstände hinter sich her zu ziehen und sicherlich würden sie sich auch keinen Parcours abstecken und diesen so schnell wie möglich überwinden wollen.

In Analogie zu den Bewegungsmustern einen Wolfes während seiner Streifzüge, eignet sich Laufen bzw. Joggen im richtigen Maß sehr gut zum Stress(-hormon)abbau. Es geht dabei auch nicht darum, dass man mit seinem Hund täglich zig Kilometer weit läuft.

Ein Beispiel: Mit meinen Continental Bulldogs, die nicht unbedingt als Langstrecken- bzw. Ausdauersportler bekannt sind, laufe ich ein- bis zweimal pro Woche ca. 5km durch ein Waldgebiet. Bei sommerlichen Temperaturen lasse ich dies gänzlich. Alles darüber hinaus birgt die Gefahr, dass man dem Hund zusätzlichen Stress bereitet, anstelle diesen abzubauen. Entsprechend der Eigenschaften, kann das Limit bei verschiedenen Rassen mal höher oder niedriger sein.

Natürlich darf man vorher durch einen Arzt prüfen lassen, ob der Hund mit seiner körperlichen Konstitution in der Lage ist, Sport zu treiben und welcher Umfang angebracht ist. Ebenso spielen der Körperbau und Zuchtselektion eine  Rolle, nicht jeder Hund ist körperlich zu umfangreichen Sportaktivitäten in der Lage. Gleichwohl spielen Alter, allgemeiner Gesundheitszustand und auch die klimatischen Bedingungen eine große Rolle bei der Beurteilung, ob man mit seinem Vierbeiner Sport treiben sollte bzw. kann.

Unter dem hier genannten Aspekt darf man auch mal darüber nachdenken, was man „anrichtet“, wenn man mit einem Hund, der weder in einem guten Allgemeinzustand oder gar trainiert ist, z.B. einmal wöchentlich beim Agility „voll auspowert“. Wie würde man sich analog als untrainierter Mensch fühlen, wenn man einmal pro Woche 10 km laufen/rennen müsste, ansonsten aber vorm Fernseher liegt?

Nicht alles, was wir als gut glauben, ist auch wirklich gut für unseren Hund…

Gern übernehme ich das für Sie

Es ist sicherlich nicht jedermanns Sache, mit seinem Hund Sport zu treiben, insbesondere Laufen. Wenn Sie dennoch diese tolle Sache Ihrem Hund nicht vorenthalten wollen, so übernehme ich das gern für Sie.

Wenn Sie sich entschieden haben, Stress-Prophylaxe für Ihren Hund zu betreiben und ihm etwas Gutes in Form von Lauf-Sport zukommen zu lassen, dürfen Sie den Hund zunächst tierärztlich auf „Herz und Nieren“ untersuchen lassen. Danach vereinbaren wir einen Termin, in dem wir den Ablauf festlegen, also wann und in welchem Umfang Sie bzw. Ihr Hund meine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten. Und dann gehts einfach los…